Öffentliche Sicherheit Pratteln
 
 
Öffentliche Sicherheit Pratteln
1

Notfall Nummern

Rega 1414
Sanität 144
Tox 145
Polizei 117
Feuerwehr 112

 

Was tun bei Sirenen-Alarm?

Die Behörden können bei unmittelbarer Gefahr für die Bevölkerung zentral oder lokal Sirenen-Alarm (allgemeiner Alarm) auslösen, um die Bevölkerung zu warnen und aufzufordern Radio zu hören.


Allgemeiner Alarm bedeutet: Radio hören.

Sirenentests: Jeweils am 1. Mittwoch im Monat Februar um 13.30 Uhr findet der jährliche Sirenentest (Kanton BL: nur allgemeiner Alarm) statt.

Allgemeiner Alarm: auf- und absteigender Ton von einer Minute Dauer, nach einem Unterbruch von zwei Minuten wird das Zeichen wiederholt. (Audio - Allgemeiner Alarm (MP3))                           

Nicht angekündigter Sirenen-Alarm

Wenn die Sirenen ausserhalb des angekündigten Sirenentests ertönen, sollten Sie

  • Radio hören
  • die Anweisungen der Behörden befolgen
  • Nachbarn informieren

Informationen zum Sirenenalarm und Verhaltensanweisungen finden Sie

Aufhebung des Alarms: Die Lockerung von Schutzmassnahmen und das Ende der Gefahr werden über das Radio oder von den örtlichen Behörden bekannt gegeben.

 
 
Alarm

Bäume sterben ab wegen Trockenheit

Die Trockenheit des vergangenen Sommers hat in der ganzen Schweiz zur Schwächung des Waldes beigetragen. Auch in diesem Jahr liegen die Niederschlagswerte unter dem langjährigen Mittel. Insbesondere Buchen leiden stark. Sie können das knappe Wasser nicht mehr bis in ihre Kronen transportieren und sterben von der Spitze her ab. Sämtliche Wälder sind betroffen. Insbesondere an Waldrändern und in Waldlücken sind die Schäden gross. Aus diesem Grund müssen in Pratteln zwei Waldpartien, im Hintererli und am oberen Zunftacker, bis zum Holzschlag gesperrt werden. Die Bäume selbst, vor allem aber das dürre Astmaterial, stellen ein Risiko dar.

 

Realisierung durch format webagentur.

2013. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die «Allgemeinen rechtlichen
Hinweise, Datenschutz
», bevor Sie diese Website weiter benützen.